Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Eine kleine Anleitung zum Kürzen der Gardinen

Wie kann man Gardinen selber kürzen?

Viele kennen das Problem nach dem Kauf von Gardinen: Entweder ist der passende Stoff für die geeignete Länge vergriffen oder die richtige Länge ist nicht vorhanden bzw. ist im Fertigsortiment der Gardinen nicht enthalten. Nachfolgend nun ein paar kleine Tipps, wie man problemlos und ohne große Hilfsmittel die gewünschte Länge selber schneidern kann ohne großartige Kenntnisse im Gardinennähen zu besitzen:

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Kürzen von Gardinen

  1. Welche Länge wird benötigt? Bitte messen Sie die gesamte Länge der Gardine aus und beachten Sie die verwendeten Stoffqualitäten, denn schwerere Stoffe brauchen etwas Zeit, um die endgültige Länge zu erreichen. Daher ist es besser, diese 1 bis 2 Tage aushängen zu lassen, um anschließend nochmals nachzumessen.
     
  2. Die Umschlagsbreite: Möchten Sie eine breiten oder einen schmalen Umschlag am Saum?
     
  3. Die Gesamtlänge ermitteln: Die Gesamtlänge ergibt sich aus der gewünschten Länge + der Länge des Saumes bzw. Umschlags + ca. 2 cm für Toleranzen.
     
  4. Woher weiß ich, um wieviel die Gardine gekürzt werden muss? Am besten und einfachsten ist es, wenn man die Maße der gewünschten Länge von dem Maß der Gesamtlänge abzieht. Um dieses Ergebnis muss nun der Stoff gekürzt werden. Beispiel: Die gewünschte Länge beträgt 120 cm und Gesamtlänge ist aber 160 cm. Einfach 160 - 120 = 40 cm. Sie müssen also 40 cm vom Stoff abschneiden.
     
  5. Um die Schnittkante auf der Gardine zu markieren, kann man die sogenannte Schneiderkreide benutzen. Nach dem Anzeichnen einfach auf die benötigte Länge kürzen. Kleiner Tipp: Die Schnitt funktioniert am besten mit einem Rollschneider.
     
  6. Der Saum wird zunächst 2 cm umbügelt.
     
  7. Danach kann der Saum-Umschlag umgeklappt werden und die richtige Länge ist somit ermittelt. Nun kann der zuvor gebügelte 2 cm Saum-Umschlag auf die Innenseite gelegt werden.
     
  8. Jetzt kann das Saumband des inneren Umschlags an der oberen Seite eingelegt werden. Dieser liegt zwischen der linken Seite (Rückseite) vom Stoff und der Außenkante des Umschlags (2 cm), welcher in Punkt 6 gebügelt wurde.
     
  9. Jetzt kann das Saumband festgebügelt werden. Aus diesem Grund muss man genau über der Stelle des Stoffes bügeln, wo auch das Saumband liegt. Dieses Band ist mit einem Klebstoff versehen, welcher bei Hitze seine Wirkung entfacht und die Textilien miteinander verbindet. Beim Bügeln sollte daher darauf geachtet werden, dass eine Berührung vom Band mit dem Bügeleisen oder Bügelsohle vermieden wird, die diese sonst am Band festkleben.
     
  10. Nun sollte der Stoff ca. 10 Minuten liegen gelassen werden, so dass dieser auskühlt.
     
  11. Jetzt können die Gardinen an der Gardinenstange oder Gardinenschiene angebracht werden.

Hinweis: Es kann sein, dass sich das Saumband beim Waschen etwas lösen kann. Sollte das der Fall sein, braucht das Band nur wieder festgebügelt zu werden. Bei vielen Gardinenstoffen können nach der 1. Wäsche einlaufen. Wir empfehlen daher die Gardinen zuerst zu waschen und danach die Kürzung vorzunehmen.

Kontaktadresse
Interdeco GmbH
Udersche Str. 33
37318 Thalwenden
Deutschland
 
Fon +49 3606 5062500
Fax +49 3606 5062504
Email info@interdeco.de

Bequeme Zahlungsarten
Paypal-Zahlung
Sofortüberweisung
Kreditkartenzahlung mit VISA und Mastercard
Paymorrow - Rechnungskauf
Sicherheitshinweise
Ihre Daten werden während der Eingabe Ihrer persönlichen Daten im Bestellprozess mit einer 128-Bit SSL-Verschlüsselung für andere uneinsehbar übertragen.

 

Wichtige Auskünfte zum Datenschutz finden Sie hier:

© Copyright Interdeco GmbH

Kontakt | Ratgeber | FAQ | Artikelübersicht | Kategorieübersicht
* alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
nach oben